Hotel buchen

Hinweis

Pro 2 Erwachsene im Doppelzimmer kann jeweils nur 1 Kind bis 12 Jahre (inkl.) kostenlos übernachten.

Hinweis

Sie haben mehr Zimmer als Personen ausgewählt.
Bitte passen Sie Ihre Auswahl an.

Die drei besten Radtouren ab Singen


Guten Mäh!

Im Sommer sind ja ganze Herden von diesen leise rollenden und strampelnden Menschen bei uns unterwegs. Denn hier finden sich leichte Routen entlang von Fluss- und Seeufern, mittelschwere über Hügel genauso wie schwere Touren für Bergfexe in den Alpen.

Weil wir Schafe die Radfahrer ganz besonders mögen, haben wir mal so in der Region herumgeblökt, und die drei schönsten Rundfahrten ab Singen für unsere radelnden Gäste ausgesucht: Routen mit viel Grün, frischem Wasser und schöner Aussicht, so wie es uns Schafen am besten gefällt.

1. Halbinsel Höri


Diese Tour startet beim 800 Meter vom Best Western Hotel Lamm entfernten Bahnhof von Singen. Die 48,5 Kilometer lassen sich in gut drei Stunden radeln. Erst geht es nach Süden, an den Rhein. Dort folgt die Route dem Ufer entlang bis zum Zeller See. In der Schweiz ist ein Stopp in dem mittelalterlichen Städtchen Stein am Rhein lohnenswert, schließlich haben Sie nun fast die Hälfte der Strecke geschafft. Wieder in Deutschland, können Sie vom westlichen Ufer des Zeller Sees schöne Ausblicke auf See und Radolfzell genießen. Ein Highlight ist die Vogelplattform, ein großartiger Aussichtspunkt auf Höri, kurz vor Moos. Am Ortsbeginn von Radolfzell biegt die Route scharf nach links, Richtung Böhringen und Überlingen am Ried. Sie fahren nun geradeaus, passieren Überlingen am Ried im Süden und erreichen über Südstadt die Radolfzeller Ache, der Sie nun nach Norden bis nach Singen folgen.

Auf dieser Route sind die Wege vorwiegend befestigt, knapp die Hälfte verläuft auf Radwegen, es sind gerade mal 230 Höhenmeter zu bewältigen.


2. Diessenhofen – Schaffhausen

Diese 43,5 Kilometer lange Tour beginnt bei der Landesgartenschau Singen, die Sie vom Hotel in ca. fünf Minuten Fahrt in westlicher Richtung erreichen. Erst geht es nach Gottmadingen, Buch und Ramsen. Dann führt die Route aufwärts in die Hügel, ehe Sie das Rheinufer in Gailingen erreichen. Die alte Rheinbrücke ins gegenüberliegende, Schweizer Diessenhofen ist ein beliebtes Photomotiv. Weiter geht es den Hochrhein flussaufwärts nach Büsingen und schließlich nach Schaffhausen. Hier empfehlen wir einen Abstecher zum Wahrzeichen der Stadt, der Munot, einer mittelalterlichen Festungsanlage mit charakteristischer Rundform. Nach einer Pause und einem Stadtbummel in Schaffhausen geht es wieder Richtung Norden nach Thayngen, weiter nach Riedheim und vorbei am Segelflughafen nach Hitzingen und Twielfeld, ehe Sie wieder zum Ausgangspunkt in Singen zurückkehren.

Auch diese Tour verläuft großteils auf befestigten Radwegen und Nebenstrassen, allerdings sind 410 Meter Höhenunterschied zu radeln.



3. Westlicher Hegau

Diese Tour startet ebenfalls bei der Landesgartenschau Singen. Diesmal können Sie entscheiden, ob Sie die knapp 47 Kilometer lange Route über Rielasingen-Worblingen, Gottmadingen und Randegg nehmen oder die kürzere Strecke über Hilzingen direkt nach Riedheim. Auf jeden Fall sollten Sie sich die Burg Riedheim nicht entgehen lassen. Weiter geht es über Hofwiesen, Binningen und Weiterdingen zum Mägdeberg und der sehenswerten Burgruine. Nun geht es wieder talwärts, Richtung Mühlhausen und auf den Radweg nach Ehingen. Über Schlatt und Hausen erreciehn Sie den Weg entlang der Radolfzeller Ach, dem Sie bis nach Singen folgen.

Die große Runde ist mit 430 Höhenmetern in 3:30 Stunden zu bewältigen, hauptsächlich auf befestigten Wegen, Nebenstraßen und Radwegen.